Audiothek

Wir alle sind auf der Suche nach der Wahrheit, welche sich auch Schritt für Schritt immer mehr für uns offenbaren wird. Was aber ist die Wahrheit, ist sie doch bislang für jeden unterschiedlich? 

Die Wahrheit ist, dass du das Licht und die Liebe bist und alles, was nicht jene Schwingungen zum Ausdruck bringt, ist eine Täuschung. Angst, Begrenzung, Trennung und alles das, was wir darin erfühlen sind Erfahrungen, die du einst gewählt hast und die es jetzt aufzudecken und zu erlösen gilt. 

Auf der Suche nach der Wahrheit.mp3
MP3-Audiodatei [16.1 MB]
Sexualität als Spiegel der Seele 
 
Sex kann mehr sein als ein „Performance – Akt“ der Lustbefriedigung, sondern sie ist ein Geschenk, mit dem wir wahre Nähe leben können. 

Ich spreche mit Nina Winner über die Sexualität und ihre möglichen Traumen, aber auch darüber, wie wir unser Verhältnis zu unserem eigenen Körper verändern können, indem wir unsere sexuellen Ansprüche an unseren Körper ein wenig neu definieren. Ebenso können wir die Sexualität als eine Möglichkeit der Seelenbefreiung sehen, indem wir uns selbst in unserem größten Schmerz und in der größten Scham begegnen, uns diese Gefühle erlauben und sie dann erlösen. 
 
Die sexuelle Kraft ist die ICH BIN Kraft, mit der wir eine immer höhere Version von uns selbst erschaffen – wir entscheiden, ob wir sie mit Scham und Schuld, mit Glaubensmustern und einem Anspruchsverständnis unterdrücken, oder ob wir sie befreien!
 
Mehr von Nina Winner findest du auf ihrer Homepage: https://geburt-und-mama-sein.com/nina-winner/
 
Das Webinar "Flug der Phönix Frau findest du unter: https://www.soulmamatribe.com/

Ein herzliches Dankeschön möchte ich für NINA WINNER aussprechen. Sie ist eine wunderbare Frau, eine Herzensverbündete und eine großartige Therapeutin. Sie hat unzählige Projekte, die die Welt bereichern und ich freue mich, dass sie ein erneutes Gespräch mit mir aufgezeichnet hat. Wir sprechen über die jetzige Zeit, wie ich finde berührend und herzlich wie immer. Wir sprechen über den Aufstieg, über die Dimensionen aber auch über unseren inneren Richter und warum wir ihn gerade in dieser Zeit umarmen dürfen. Es ist ein wunderbares Gespräch geworden und ihr dürft gespannt sein, denn es werden weitere folgen. 

 

Mehr von Nina findet ihr auf ihrer Homepage:  https://geburt-und-mama-sein.com/nina-winner/

 

Wertvolle Projekte, unter anderem unser gemeinsames "Die Geburt des Lichtes", findet ihr auf folgender Seite: https://www.soulmamatribe.com/courses/geburt-des-lichts

 

Der Aufstieg des Herzens - Melanie Freudenberger und Nina Winner
In diesem wunderbaren und herzlichen Gespräch sprechen Nina und ich über die jetzige Zeit. Wir sprechen über die Dimensionen, über die Reife der Seelen und warum der Aufstieg für uns so herausfordernd ist.
Aufstieg des Herzens .mp3
MP3-Audiodatei [67.1 MB]

Der Aufstieg der Menschheit ist der Aufstieg des Herzens. 

Heraus aus den dunklen Kammern des Trennungsbewusstseins steigt es nun auf. Wir erheben uns damit in die Einheit und in die Liebe hinein. Unser wahres Wesen, welches sich lange Zeiten im Ausdruck der Trennung sich selbst verlor, beginnt nun durch unseren inneren Weg der Kreuzigung aufzuerstehen, so dass wir zu dem werden, was wir immer wahren. Jedoch gewandelt in die gewordene Vollkommenheit und als Ausdruck der Einheit unserer eigenen Liebe. 

Ich spreche über den Austieg des Herzens und gebe dir eine wunderschöne und sanfte Übung mit auf den Weg, die dich bereits wandelt, wenn du sie erfühlst. Christus ist an meiner Seite während ich spreche und somit ist er auch bei dir. Diese Botschaft ist nicht nur während der Ostertage gültig, sondern auch für die jetzige und die kommende Zeit. 

Der Corona Virus ist eine große Chance für uns Menschen unser Bewusstsein neu auszurichten. Ich nehme bewusst Abstand zu Erklärungen und Berichterstattungen zum Virus selbst, sondern gebe dir Möglichkeiten der Betrachtungen und Alltagshilfen mit auf den Weg. Dieser Weg kann uns in unsere Herzen führen, aber sind wir auch bereit diesen Weg zu gehen?

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Melanie Freudenberger