Der Himmel ist dein Königreich

Lilly auf ihrem Sterbeweg zu begleiten war für mich die intensivste Erfahrung meines Lebens, da sie alle Grenzen auflöste, die ich hatte.

Sie vereinte meinte Bewusstseinsebenen und es war mir gestattet, innerhalb des körperlichen Ablöseweges die unendliche Kraft ihrer Seele zu sehen und zu fühlen.
 
Ich kann seither sagen, dass ich von nun an Gott nicht mehr um Führung bitten kann.
Ich kann ihn von nun an nur noch darum bitten, dass er mir dabei hilft, erkennen zu lernen, wie er es tut.
 
Meine Dankbarkeit kann ich ebenso wenig allumfassend in Worte formen wie das, was geschehen ist. Dennoch möchte ich dem Auftrag meiner geistigen Führung nachkommen, diese Erfahrung und ihre Botschaften weiterzugeben, so dass sie meine Mitgeschöpfe in ihren Herzen berühren mögen.
 
Dieses Schöpferwerk darf ein Herzöffner sein und betrachtet gleichermaßen den Dienst als Begleiter einer geliebten Seele, die nach Hause geht, als auch die Hingabe an den eigenen Tod.  Der Tod ist, genau wie das Leben, Gott.
Im Moment des Todes sind wir Gott so unglaublich nahe, dass es uns eine Motivation sein darf, den Tod und somit Gott bewusst in unser Leben einzuladen.
 
Was ist die Botschaft des Buches?
Bisweilen betrachten wir den Tod aus der Sicht der Menschlichkeit, was bedeutet, dass wir ihn oft mit Angst und Schrecken, Leid und Drama verbinden. Mein Werk darf jenen Blickwinkel offenbaren, der sich über das Vergängliche erhebt, den Blickwinkel der Liebe und der Unendlichkeit, und so dürfen sich Leid und die Angst in die Liebe und Dankbarkeit wandeln.
 
Es ist mir ebenso ein Anliegen, dass jeder Leser erkennen lernt, dass sein wertvoller Dienst als Begleiter bei einem reisenden Geschöpf von unglaublicher Wichtigkeit ist. Indem wir aktiv die Position des Begleiters einnehmen, erheben wir uns selbstständig aus der Ohnmacht heraus, aus dem Verharren in der Starre, dem Tod nichts entgegensetzen zu können.

Wenn wir zum Begleiter werden, werden wir zum Beobachter. So kann sich unser freier Geist, fern davon ausschließlich das menschliche und körperliche Leid zu betrachten, für die Sicht der höheren Ebene jener Unendlichkeit öffnen, in die die Seele hineingeatmet werden wird. Ebenso ist es jene Ebene der Unendlichkeit, die uns einst in ihren liebenden Atem aufnehmen wird und welche wir bereits innerhalb des Lebens erkennen lernen dürfen.
 
Ich möchte mit meinen Buch den Blickwinkel offenbaren, dass der Kampf aufhören darf, dass es nicht darum geht, dem Tod etwas entgegenzusetzen, sondern dass es darum geht, sich ihm liebevoll hinzugeben, wenn er uns als unausweichlicher Akt der Wandlung, als Ausdruck unseres innersten Schöpferpotenziales berührt. Erheben wir uns aus der Ohnmacht und werden zum Begleiter, lassen uns von dem Tod mittragen und geben uns seiner Schöpfermacht hin, die gleich Gott ist, dann werden wir einen wichtigen liebevollen Grundstein für unseren eigenen weltlichen Tod legen.
 
Meine geistige Führung bat mich darum, die Gleichheit zwischen dem irdischen Ablöseweg und der Geburt der Seele in die irdische Welt aufzuzeigen. Sie bat mich darum, beide Wege, die für die Seele immer sowohl Ankunft als auch Abschied bedeuten zu betrachten, so dass die Leserschaft ihren eigenen Weg und den Weg deren geliebten Mitgeschöpfe aus einem neuen und höheren liebenden Blickwinkel zu betrachten lernt.
Der höhere Blickwinkel offenbart der Leserschaft nicht nur den Tod als Schöpfermacht, sondern ebenso das Leben als kostbares Gut für den Weg einer jeden Seele zurück in ihre wahre Heimat.
 
Somit vereint das Buch das Leben und den Tod, den Himmel und die Erde und kann den Leser, wenn er möchte, intensiv mit seinem ureigenen Auftrag als Menschenseele verbinden – den Auftrag, die Liebe Gottes in die lebendige Erfahrung zu führen.
 
Softcover Fadenbindung 200 Seiten
Selbstverlag
ISBN 978-3-00-057845-8
Euro 15 (D)
Euro 15,20 (AT)

 
Bei Bestellungen über das Kontaktformular oder Mail zzgl. 2.50 Euro Verpackung und Versand innerhalb Deutschland, 3.70 Euro bei dem Versand ins Ausland

Einblicke in das Buch

Lesung 02.02.2021
Ich lese passend zur aktuellen Zeitqualität des Aufstieges aus dem ersten Kapitel
In Liebe für Lilly - Der Himmel ist dein[...]
MP3-Audiodatei [21.6 MB]
Lesung 19.02.2021
Ich lese aus dem zweiten Kapitel "Das Einläuten des Sterbeweges - Die Empfängnis im Jenseits", in dem es darum geht, die Gedanken von der momentanen Realität zu trennen und zum Beobachter zu werden und natürlich darüber, wie uns das in der jetzigen Zeit dienen kann.
Die Tiefen deiner Seele.mp3
MP3-Audiodatei [11.0 MB]
Karma - Bote des Friedens - Lesung 16.3.2021
Karma ist ein Bote des Friedens? Ja, denn Karma bedeutet zu fühlen, was wir zuvor nicht gefühlt haben und das loszulassen, was wir zuvor noch festgehalten haben. Loslassen schwingt noch als ein Verlust in uns und so ist es zutreffend zu sagen, wir bereinigen durch das Karma. Wir bereinigen die dreidimensionale Ebene. Denn wir erhöhen die Schwingung dort, wo wir uns gerade befinden. Wie im Sterbeprozess bereinigen wir nun die dritte Dimension, indem wir mithilfe des Karmas alles erlösen, was uns noch hält. Jeden einzelnen Stein der Last, den wir bislang tragen, dürfen wir nun ablegen und ihn im Lichte transformieren.
Karma - Bote des Friedens.mp3
MP3-Audiodatei [9.1 MB]

Interviews zum Buch

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Melanie Freudenberger